Aktuell

Aktuell

Seite des Monats im November

Jeden Monat stellt die Kreishandwerkerschaft eine gelungene Internet-/Facebookseite von einem der ihr angeschlossenen Innungsbetrieben vor. Im Monat November ist dies die Seite der Firma Karahan GmbH www.haustechnik-karahan.de. Möchten Sie uns eine gelungene Seite oder sogar Ihre eigene Seite vorschlagen? Dann senden Sie uns eine E-Mail mit dem Link der Seite an info@kh-pforzheim.de. Archiv: Seide des Monats Oktober 2019: www.dersupper.de Seite des Monats September 2019: www.lechler-hoell.de Seite des Monats August 2019: www.niersberger.ag/de Seite des Monats Juli 2019:  www.knapp-sanitaer.de Seite des Monats Juni 2019:  www.gjr-schmuck.de Seite des Monats Mai 2019: www.pforzheimer-fensterbau.de Seite des Monats April 2019:  www.zimmerei-jaufmann.de Seite des Monat März 2019: www.duerr-beier.de Seite

weiterlesen

Lokales Handwerk stellt zwei Bundessieger

Außerordneltich erfolgreich präsentiert sich in diesem Jahr das lokale Handwerk auf Kammer-, Landes- und Bundesebene. Mit Jule Janson (Bild rechts) bei den Beton-/Stahlbetonbauern und Niclas Arres (Bild links) bei den Sattlern konnten gleich zwei junge Auszubildende aus der Region den Sieg auf Bundesebene erzielen. Beide waren zuvor zu Kammer- und Landessiegern gekürt worden, bevor sie zum Bundesentscheid geschickt wurden. Dort mussten sie sich dann gegen die bundesdeutsche Creme de la Creme der diesjährigen Prüflinge durchsetzen. Und das Ganze ist gar nicht so einfach, denn die auf Bundesebene gestellten Aufgaben haben einen deutlich höheren Schwierigkeitsgrad als bei einer Gesellenprüfung. Wer sich

weiterlesen

Handwerkerreise ins Ötztal

In 2020 führt der Wanderausflug der Kreishandwerkerschaft ins schöne Ötztal nach Österreich. In der Zeit vom 10.-13. Juni werden wir dort die umliegende Bergwelt erkunden. Die Unterbringung findet dabei im Hotel „Hirschen“ in Längenfeld statt, unweit der bekannten „AQUA DOM BADEWELT“. Weitere Details zum Ausflug entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung. Interesse? Dann melden Sie sich gleich an. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Die Anmeldungen finden entsprechend ihres Eingangs auf der Geschäftsstelle Berücksichtigung. Wanderausflug Ausschreibung 2020 – hierfinden Sie auch das Anmeldeformular  

weiterlesen
Finanzen

Baden-Württembergisches Kraftfahrzeuggewerbe erwartet finanzielle Unterstützung von der Politik

„Die Automobilhersteller bekommen 1,2 Milliarden Euro von der Bundesregierung, aber unsere Kraftfahrzeugbetriebe gehen leer aus. Das ist schwer zu verstehen.“ Michael Ziegler, Präsident des Verbandes des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg, zog aus dieser Ungleichbehandlung die Konsequenzen. Er forderte bei der Delegiertenversammlung des Verbandes in Leinfelden-Echterdingen „Gehör und Unterstützung für den bevorstehenden Wandel“ von der Politik. Wobei die Unterstützung durchaus in Euro und in Form von Förderprogrammen stattfinden soll. Mit Blick auf die angestrebte Verbreitung von Elektroautos, sagte er: „Um eines ganz deutlich zu sagen: Wir im Kfz-Gewerbe sind die Schnittstelle zum Kunden und von uns hängt es ab, ob Elektromobilität in der

weiterlesen

Jahreshauptversammlung in ungewohntem Ambiente

Ein tolles Ambiente und den perfekten Rahmen hat das „Restaurant am Turm“ für die diesjährige Hauptversammlung der Kreishandwerkerschaft Pforzheim-Enzkreis geboten. Die Räumlichkeiten wurden eigens von der Sparkasse Pforzheim Calw der Handwerkerschaft zur Verfügung gestellt. Sparkassenmarktleiter Bernhard Fuchs (1. Bild) sprach ein kurzes Grußwort und ging auf das Thema „Bargeldlos im Handwerk“ ein. Kreishandwerksmeister Rolf Nagel freute sich, die wieder so zahlreich erschienenen Vertreter der 20 angeschlossenen Innungen begrüßen zu dürfen. Hauptthema des Abends war die Betriebsübergabe, sprich die Frage, was man alles tun kann/muss, um einen geeigneten Übernehmer zu finden. Als Referenten standen hierfür Peter Leicht, Abteilungsleiter der S-UP Unternehmensplattform

weiterlesen

Meisterprämie soll kommen!

Höchst erfreut zeigt sich Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold über die Entscheidung der Landesregierung, nun doch eine Prämie für erfolgreiche Absolventen von Meisterkursen im Handwerk einzuführen: „Was lange währt, wird endlich gut: Im Sinne der Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung ist die finanzielle Unterstützung angehender Handwerksmeister und -meisterinnen unabdingbar.“ Allerdings musste das Landeshandwerk hier dicke Bretter bohren – die Landesregierung hatte die Prämie lange Zeit abgelehnt. „Von daher freut es uns umso mehr, dass dieser wichtige Schritt in Richtung Ausbildungsgerechtigkeit nun vollzogen werden soll“, so Reichhold. Da die Opposition das Vorhaben schon seit langem unterstützt, ist der Landeshandwerkspräsident guter Dinge, dass

weiterlesen